QUALITÄTSVERFAHREN

KUNDENORIENTIERUNG

Ursprünglich zielte ProSonos Orientierung darauf, weltweit Holz für Musikinstrumente anzubieten. Seit zehn Jahren haben wir unsere Aktivitäten auf Holz für Drechsler, sowie die Produktion schöner Massivholzböden aus den gleichen wertvollen Holzarten ausgebreitet.

Was Musikinstrumente betrifft: wir beliefern mehr als fünfzig führende Produzenten von Holzblas- und Saiteninstrumenten und Innovatoren.
Unser Kunden-Konzept beinhaltet Zweierlei: Präsenz auf internationalen Handelsmessen und Kundenbesuche.

(Die ProSono Teams, F. Lebayle, Schwenk & Seggelke auf der internationalen Handelsmesse für Musikinstrumente in Frankfurt.)

AUSWAHL DER HOLZARTEN

Wenn wir das beste Holz für die Bedürfnisse unserer Kunden aussuchen, berücksichtigen wir die marktüblichen Standards, sowie auch möglichen Ersatz, auf Grund akustischer Qualität, Stabilität, Verarbeitungseigenschaften und Ästhetik.

Kunsthandwerker haben Grenadill (Dalbergia melanoxylon) schon lange als Qualitätsstandard für Windinstrumente identifiziert und Ebenholz (Diospyros) für Griffbretter und Zubehör von Saiteninstrumenten.

Wirt fördern Mopani als gleichwertigen Ersatz für Grenadil für Holzblasinstrumente, da Grenadil bei CITES 2 als gefährdete Spezies aufgelistet ist.

In Bezug auf Akustik ist Mopani genauso resonant und kräftig, aber etwas wärmer im Ton als Grenadill. Die resonanten und kräftigen Töne dieses Holzes erinnern an die Tonalität von Coccus Holz, das in der Vergangenheit bis zu seinem Aussterben sehr viel gebraucht wurde.

In der Produktion ist Mopani stabiler und weniger geneigt, Risse und Spalten zu entwickeln. Im Allgemeinen als qualitativ hochwertiges Holz im Handel verfügbar, hat es einen attraktiven Preis.

(oben: Klarinetten und Bassklarinette aus Mopani von Dietz GmbH)

AUSWAHL DER BEZUGSGEBIETE

Die wesentliche Überlegung bei der Auswahl eines Bezugsgebiets ist die Verfügbarkeit von Qualitätsholz in ausreichender Menge. Die Logistik spielt immer noch eine wichtige Rolle. Wir haben den Vorteil der South African Railways und Lkws, die den Transport nach Botswana, Sambia, Angola, Malawi, DRC und Mozambique zu günstigen Preisen unternehmen, weil die Retourladungen selten sind und viele von ihnen weit entfernt von einander liegen.

(Zwei unserer Stammlieferanten)

AUSWAHL DER LIEFERANTEN

Forstwirtschaft unter tropischen Bedingungen strapaziert Menschen sowie Maschinen. Deshalb greift unsere Firma auf eine Mischung von Gemeinschaftsunternehmen und örtlichen Holzfällern zurück um Stämme zu beziehen.

ProSono liegt strategisch günstig in Johannesburg; unsere Forstinspektoren erreichen ihr Ziel von dort aus innerhalb eines Tages. Dort leben sie im Busch, nehmen Ausbildungen vor, wählen aus, überprüfen und kommen nicht eher zurück, als bis das Holz markiert, kubiert und in versiegelte Behälter verladen ist.

Bei ProSono beginnt die Qualitätsarbeit schon im Forst und nicht erst am Eingang des Sägewerks.

Führende Instrumentenbauer haben gestanden, dass sie so viel wie 50% von Grenadill-Lieferungen von zuverlässigen und etablierten Anbietern zurückweisen mussten!

Das kann zweifellos mit einem Mangel an Forstinspektion, minderwertiger Holzqualität oder unsachgemäßer Behandlung von erstklassigem Holz im Feldtransport, bei offener Lagerung in Häfen oder auf langen Seetransporten erklärt werden.
In Afrika vergisst man das Gewesene schnell und jeder Tag bietet neue Herausforderungen.

SCHULUNG DES LIEFERANTEN-PERSONALS

Wir bevorzugen Lieferanten, mit denen eine feste Lieferbeziehung etabliert werden kann. Jedes Jahr bildet unser Außendienstpersonal unsere Partner im Aussuchen von Bäumen, im Fällen sowie in Transport- und Schutztechniken aus. Besondere Aufmerksamkeit schenken wir der Auswahl der richtigen Bäume nach ökologischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Schutz der Stämme sofort nach dem Fällen und noch vor dem Transport ist ein wichtiges Kriterium, für das unser Außendienstpersonal sorgen muss.  Nur durch unsere Anwesenheit vor Ort und qualifizierte Aufsicht erreichen wir die angestrebte Konsistenz.

(1) Team eines Partners in Mozambik, 

LANGSTRECKENTRANSPORT

Wir gebrauchen Lkws, seefeste Container und die Bahn. Holzarbeiter sortieren die Stämme, bevor sie auf Langstrecken-Lkws geladen werden.  Jeder Schritt wird beaufsichtigt, was unentbehrlich ist um Unfälle und unnötige Verzögerungen zu vermeiden, die die Resultate einer ganzen Saison gefährden könnten.

30 Tonner Lkw für Langstreckentransport

LAGE DES SÄGEWERKS

Beim Aussuchen der Lage für unser Sägewerk waren das unsere Überlegungen:
Zum Export bietet Südafrika flexible und effiziente Logistik, besonders, weil die meisten unserer Sendungen per konsolidierter Seefracht (LCY) weltweit an Kunden verschickt werden.  Die meisten unserer Sendungen erreichen unsere Kunden in der ganzen Welt innerhalb von sechs Wochen. 
Dieses Land bietet sehr gute industrielle Anlagen in Maschinen, Wartung, Verbrauchsmaterial, Wasser, Elektrizität und ausgebildeten Arbeitskräften unter wettbewerbsfähigen Bedingungen.
Inspektoren erreichen ihre Zielorte innerhalb von einer Tagesreise, was in Bezug auf unsere Präsenz und Aufsicht vor Ort nötig ist, um Einheitlichkeit in der Lieferung von seltenem und wertvollem Holz zu gewährleisten.

ENTLADEN UND SORTIEREN IM SÄGEWERK

Bei Ankunft im Sägewerk werden die Stämme kubiert um die Information vom Zulieferer zu bestätigen und die Produktivität des Sägewerks akkurat zu überprüfen. Die Stämme werden nach Güteklassen eingestuft um Verfügbarkeit eines Vorrats der anspruchsvollsten und wertvollsten Teile, wie Rücken und Zargen für Gitarren, Schallbecher für Klarinetten, Bassklarinettenrohlinge oder Kontrabass- und Cello- Griffbretter gewährleisten zu können.

(Entladen des Containers)

SCHUTZ DER GELAGERTEN STÄMME

Innenlagerung in kontrollierten Räumen, in denen Luftfeuchtigkeit und Temperatur das Jahr über beständig sind. Unsere Lager- und Fabrikfenster sind alle mit UV-Filtern versehen. Die Stämme werden feucht gehalten. Es ist in der Tat wesentlich, dass die Stämme vor der Produktion so viel ihrer Feuchtigkeit wie möglich bewahren.

161119 15 m3 stored

(Unter Dach Lagerung und UV-geschützten Bedingungen)

PRODUKTIONS-WORKFLOW

Der Produktionsablauf ist von Holzart zu Holzart verschieden und hängt von der Art der zu produzierenden Teile ab. Die Hauptschritte umfassen die Auswahl passender Stämme für die zu produzierenden Teile, das Flächen mit horizontalen Bandsägen, die Lagerung unter feuchtigkeitsgeregelten Bedingungen, das Spalten und Querschneiden auf Spalt- und Formatkreissägen, Bestimmung der Güteklassen, Wachsen und Aufzeichnen vor der Lagerung.

VERARBEITUNGEN VON EBENHOLZ UND ROSENHOLZ FÜR GRIFFBRETTER

Vertikale Bandsägen und eine Dickenhobelmaschine werden für Griffbretter von Saiteninstrumenten und Rücken und Zargen von Gitarren verwendet, wobei der Arbeitsprozess völlig anders ist als der für Teile von Holzblasinstrumenten.

First slice

(Unsere Vorarbeiter benutzen die Bandsägen, um die wertvollsten Teile zu schneiden)

VERWERTUNGSOPTIMIERUNG

Zu diesem Zweck wird ein Sortiment in unterschiedlichen Stärken zum Zerschneiden einer Platte festgelegt, von einer Dicke von 100mm bis hinunter zu 35 mm.  Geeignete und nur die allerschärfsten Sägeblätter sind der einzige Weg zur Vollendung!  Durch Verwertungsoptimierung erreichen wir Effizienz und bleiben wettbewerbsfähig.

PLANUNG UND PROGNOSTIZIERUNG DER PRODUKTION

Einen Bestand von Rohmaterial in Form von Stämmen für mindestens neun Monate zu halten und Durchführung einer Produktionsprognose für drei Monate sind notwendig um Auslastung der Fabrik und zeitige Lieferungen nach Plan garantieren zu können. Das Vorhandensein sehr großer Räumlichkeiten ist für den Erfolg des Unternehmens wesentlich.

SCHUTZ LAUFENDER ARBEITEN UND FERTIGER PRODUKTE

Edelhölzer behalten nur dann ihren Wert, wenn sie vor, während und nach der Verarbeitung mit Sorgfalt behandelt und geschützt werden.
Wir haben in dieser Hinsicht viele Fachkenntnisse erworben. Das schließt den angemessenen Schutz der sich in Produktion befindenden Teile bis hin zur optimalen Mischung von Schutzwachs mit ein. Durch ein von uns entwickeltes Produktionsverfahren für Klarinettenschallbecher konnten wir den Abfalls- Prozentsatz von mehr als 35% auf weniger als 5% reduzieren. Ein großer Unterschied, der unseren Preisen zugutekommt.

PRODUKT-EINSTUFUNG VOR DER LAGERUNG

Der Produktionsertrag wird täglich nach Güteklasse eingestuft. Das dunkle afrikanische Grenadillholz mit geringer Maserung und das hellere Holz mit deutlicher Maserung wird vor der Lagerung getrennt. Beim Ebenholz unterscheidet man drei Farbtöne: schwarz, grauschwarz und graubraun.

INSPEKTION

Obwohl es nur selten geschieht, begrüßen wir Kundenbesuche zur Inspektion unserer Anlagen und ihrer Lieferungen. Kunden können ihre Lieferungen überprüfen, wenn sie in ihrer Anwesenheit zusammengestellt und versiegelt werden. So erfahren wir von unseren Kunden, was ihre besonderen Anforderungen sind und können ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis aufbauen.

(Einer unserer Stammkunden überprüft Schottische-Dudelsack-Sätze)

MOTIVIERUNG UNSERER MITARBEITER

Für die Angestellten des Sägewerks wurde ein Belohnungssystem eingeführt, sodass es für sie einen Bonus für die Optimierung gesamter und individueller Gewinnung der wertvollsten Teile gibt. Das Aufsichtspersonal ist direkt am Produktionsprozess beteiligt, wodurch die besten Ergebnisse erzielt werden.

(Sägewerk-Team)

VERSAND

Jedes einzelne Teil wird vor dem Versand geprüft, ob sich während der Lagerung nicht etwa Risse entwickelt haben könnten. Wir haben besondere Kisten entwickelt, in denen Gitarrenrücken und Zargen, sowie Highland Dudelsack Sets verschickt werden. Jede Kiste und jeder Kasten wird doppelt isoliert um optimalen Schutz während des Transports zu gewährleisten. Selbstverständlich werden Kisten für den Transport mit Stahlband umspannt.

Die meisten Lieferungen werden Kunden weltweit als Schiffsfracht LCY (weniger als Container-Fracht) zugestellt. Die meisten unserer Sendungen erreichen unsere Kunden in aller Welt innerhalb von sechs Wochen.

(1) (1) Ladung der Kiste
(2) 4 mit Stahl umspannte Kisten, die mehr als 6m3 Teile enthalten
(3) Luftfracht Kiste

GELAGERTE SETS UND TEILE

Johannesburg, 1.600 Meter ü.M., hat das Jahr über ein trockenes Klima, eine Voraussetzung für beste Lufttrocknung.
Wir haben geeignete Lagerungsräume für die Alterung von Holz eingerichtet, die sich nach Instrumentenherstellern ausrichten, die drei bis fünf Jahre gelagerte Tonhölzer verarbeiten, um so die Qualitätsinstrumente führender Markennamen herstellen zu können.  Rohlinge werden nach Verarbeitungsjahr und Güteklasse sortiert gelagert.

Bezüglich der Lagerung von Teilen, die nicht im Umlauf sind, würden wir es schätzen, wenn Kunsthandwerker Kontakt zu uns aufnehmen könnten um uns zu beraten, wie man diesen Bereich erfolgreich verwaltet.

(Rohlinge werden in einer Feuchtigkeit gesteuerte Lager nach Verarbeitungsjahr und Güteklasse sortiert.)

PREISGESTALTUNG

Grundsätzlich geht es uns nicht um Gewinnmaximierung für jedes einzelne Set und jede Bestellung, sondern vielmehr um den Ausbau von Beziehungen, die für beide Partner Vorteile in Bezug auf Qualität und Wertschöpfung mit sich bringen.
In dieser Beziehung ist unsere Lage in Südafrika hinsichtlich der Nähe zu unseren Lieferanten von Qualitätsholz, der Exportanreize und der Arbeitskräfte zu konkurrenzfähigen Löhnen besonders vorteilhaft.

Wir haben langfristige Lieferverträge mit verschiedenen führenden europäischen und nordamerikanischen Instrumentenbauern.
Unsere Preise hängen von der Größe und Zusammenstellung einer Bestellung ab und wir berechnen immer den Rückgewinnungsprozentsatz, der bei einer Bestellung erreicht werden kann.

Wenn wir eine Kombination von kleinen, mittelgroßen und großen Rohlingen liefern, sind unsere Preise am konkurrenzfähigsten. Denken Sie daran, wenn Sie Ihre Bestellung aufgeben.